Kostenloser Versand schon ab 200,00 €

Über 3B Scientific

Verbesserung der Patientensicherheit durch medizinische Ausbildung und Simulation

3B Scientific GmbH

Fehler bei der Patientensicherheit können zu erheblicher Morbidität und Mortalität führen. Um die Aufmerksamkeit des klinischen Personals für Patientensicherheit zu verbessern, muss der Schwerpunkt auf bessere Ausbildung, praktische Übungen und die Einbeziehung von Patienten gelegt werden.

Gesundheitsdienstleister auf allen Ebenen müssen bedenken, dass Patientensicherheit in der Verantwortung aller liegt. Deshalb werden im März Krankenhäuser, Pflegeheime, Medizinische und Krankenpflegeschulen im ganzen Land die "Patient Safety Awareness Week" (Woche des Bewusstseins für Patientensicherheit) begehen, die die besten Vorgehensweisen für die Patientensicherheit in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit rücken soll.

Was ist Patientensicherheit?

Patientensicherheit ist die Abwesenheit von vermeidbarem Schaden und die Vermeidung von unnötigem Schaden durch medizinisches Fachpersonal an Patienten. Das Personal sollte mit einer gelebten Sicherheitskultur führen, Patientenschäden verhindern und das Engagement von Patienten und Angehörigen erhöhen, bei gleichzeitiger Verbesserung der Gesundheit unserer Gemeinschaft.

Laut „Harvard Global Health Institute“ ist die Schädigung von Patienten durch Fehler in der Gesundheitsversorgung als eine der zehn häufigsten Ursachen für Invalidität und Tod in der Welt erkannt worden. Dies führt auch zu Einkommens- und Produktivitätsverlusten bei den Betroffenen.

Krankenpflege- und Medizinstudenten muss bewusst sein, dass Patientensicherheit Risikomanagement, Medikationsmanagement, Infektionskontrolle und Patientenaufklärung beinhaltet. Dies erfordert die Verinnerlichung des Gelernten, der notwendigen Prinzipien und die Einbeziehung praktischer Erfahrungen.

Medizinische Ausbildung

Als zukünftige Leistungserbringer im Gesundheitswesen sollten die Studenten und Auszubildenden die Grundlagen der Patientensicherheit gründlich erlernen und wissen, wie man unter Berücksichtigung der Patientensicherheit diagnostiziert und behandelt, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Praktische Erfahrung, mit gleichzeitigem Feedback von Ausbildern und Coaching, ohne echte Patienten zu gefährden, sind ein Schulungsansatz, der positive Ergebnisse bringen wird.

Medizinische Simulationscurricula, die Infektionskontrolle lehren und gleichzeitig z.B. in die klinische Pflege, Injektionsübungen und das Legen von Kathetern integrieren, können die Bedeutung der Patientensicherheit unterstreichen.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es eine Reihe verschiedener Lehrformate, die bei der Durchführung eines Lehrplans zur Sicherheitsschulung verwendet werden können. Darunter finden sich Vorlesungen, Unterricht am Krankenbett, Lernen in kleinen Gruppen, fallbasierte Diskussionen, Selbststudium, Patientenverfolgung, Rollenspiele, medizinische Simulationen und die Durchführung von Verbesserungsprojekten.

Praktische Erfahrung

Variationen in der Einhaltung von Patientensicherheitsprinzipien könnten auf den unterschiedlichen Kenntnisstand über die Ergebnisse dieser Prinzipien zurückgeführt werden. Aus diesem Grund ermöglicht der Einsatz von 3B Scientifics Nikki Krankenpflegepuppe mit Auskultationsfunktion von Cardionics, den Klinikstudenten die Entwicklung von Kompetenz in der Patientenpflege und -sicherheit. Mit dieser Übungspuppe können die Schüler den Patiententransport, das Lagern und Umziehen, die Patientenhygiene, die Wundbehandlung und die Kommunikation am Krankenbett üben.

Einer der Vorteile der Implementierung einer Kultur der Patientensicherheit in Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens besteht darin, dass sie in die Ausbildung von Verfahrensfertigkeiten integriert werden kann. Zahlreiche Themen der Patientensicherheit können in verschiedenen Übungen behandelt werden, die es den Studenten ermöglichen, den Prinzipien der Patientensicherheit Wert und Bedeutung beizumessen, während sie realistische, praktische Anwendungen sehen.

Mit dem simulierten Patientenmonitor REALITi Pro lernen die Auszubildenden mit einer exakten Simulation des Patientenmonitors, mit dem sie im wirklichen Leben arbeiten werden, um Kompetenz in der Überwachung von Vitalzeichen und Interventionen zu erlangen schon bevor sie auf Station arbeiten. Auszubildende, die mit einem Simulationssystem von iSimulate trainieren, gewinnen auch Erfahrung mit der EKG- und Herzableitungsplatzierung, da Lücken in der Herzüberwachung, die falsche Platzierung von Herzelektroden und Überwachungsstandards die Patientensicherheit nachweislich gefährden.

Behalten Sie den Patienten und die Familie im Auge

Um das klinische Personal dazu zu bringen, sich weiterhin an die Prinzipien der Patientensicherheit zu halten, sollten die Patienten und ihre Familien (Angehörigen) in die Pflege einbezogen werden. Dazu gehört die ständige Kommunikation über Aktualisierungen der Pflege, die Anwesenheit der Familie bei multidisziplinären Visiten und die Entwicklung von Richtlinien unter Berücksichtigung des Kenntnisstands der Patienten und ihrer Familie über den Gesundheitsprozess.

Die Besprechung des Gesundheitsplans mit den Patienten und ihren Angehörigen ist der Schlüssel, um die Gesundheitsversorgung voranzutreiben und gleichzeitig die Patientensicherheit zu priorisieren. Das Erfassen von Momenten, in denen Patienten und Familien über ihre Beteiligung an ihrer Versorgung aufgeklärt werden können, ist entscheidend dafür, dass sich Patienten und Familien wohl fühlen, wenn sie für sich selbst eintreten.

Die Planung und Durchführung aller Pflegeaufgaben am Patientenbett kann die Patientenbeteiligung verbessern und auch die klinische Einhaltung der Patientensicherheitsrichtlinien einhalten. Dadurch wird sichergestellt, dass das Bewusstsein für Patientensicherheit in allen 52 Wochen des Jahres gelebt wird.

Referenzen:
  1. Vaismoradi M, Tella S, A Logan P, Khakurel J, Vizcaya-Moreno F. Nurses' Adherence to Patient Safety Principles: A Systematic Review. Int J Environ Res Public Health. 2020;17(6):2028. Published 2020 Mar 19. doi:10.3390/ijerph17062028
  2. Harvard Global Health Institute Patient Safety: A Major Public Health Challenge. [(accessed on 8 March 2020)]; Erhältlich online: https://globalhealth.harvard.edu/qualitypowerpoint.
  3. World Alliance for Patient Safety. (2009). WHO PATIENT SAFETY CURRICULUM GUIDE FOR MEDICAL SCHOOLS [Brochure]. The United Kingdom. https://www.who.int/patientsafety/information_centre/documents/who_ps_curriculum_summary.pdf

3B_Scientific_21-03_Banner_IMSH_OVERVIEWSMALL.jpg
3B_Scientific_21-03_Banner_IWD2021_OVERVIEWSMALL.jpg