Kostenloser Versand schon ab 200,00 €

Über 3B Scientific

Verbessern Sie das Blutdrucktraining - American #HeartMonth

3B Scientific GmbH

Nach Angaben des New England Journal of Medicine ist Bluthochdruck (Hypertonie) weltweit die häufigste Ursache für Tod und Behinderung - einschließlich Schlaganfall, Herzversagen, chronische Nieren- und Herzkrankheiten.

Bluthochdruck kann sich erst nach Jahren entwickeln. In der Regel verläuft er asymptomatisch, was ihm den Beinamen "stiller Killer" einbrachte.

Der Februar symbolisiert den amerikanischen Herzmonat und ermutigt nicht nur die Amerikaner zu einem gesunden Lebensstil, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Bluthochdruck stellt einen der wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar, die im Laufe des Lebens erworben werden.

Als Gesundheitsdienstleister müssen wir Bluthochdruck frühzeitig angemessen diagnostizieren, da die Prävention lebenswichtig bleibt. Denken Sie daran, dass Bluthochdruck bei vielen Menschen über viele Jahre hinweg nicht diagnostiziert werden kann, da er erst zu spät Symptome zeigt.

Wie wird Bluthochdruck diagnostiziert?

Die ACC-AHA-Hypertonie-Leitlinie 2017 definierte Bluthochdruck neu als systolischen Blutdruck von 130 mm Hg oder mehr oder einen diastolischen Blutdruck von 80 mm Hg oder mehr und senkte das Blutdruckziel auf weniger als 130/80 mm Hg.

Die Leitlinien empfehlen mindestens zwei Blutdruckmessungen bei mindestens zwei verschiedenen Gelegenheiten, um eine essentielle Hypertonie zu diagnostizieren. Gesundheitsdienstleister müssen standardisierte Messverfahren und validierte Geräte verwenden, einschließlich einer korrekt dimensionierten Manschette.

Für eine genaue Messung müssen die Patienten sitzen. Mit ungekreuzten Beinen und Füßen auf dem Boden sollte ihr Messarm auf einem Tisch in Herzhöhe abgestützt werden, nachdem die Patienten fünf Minuten lang ruhig sitzen.

Training und Simulation sind der Schlüssel

Die Verwendung von standardisierten Patienten hat klinischen Studenten einen praktischen Ansatz zum Erwerb von Blutdruckfähigkeiten geboten. Die medizinische Simulation in der klinischen Ausbildung ermöglicht es den Studenten, Konzepte anzuwenden und Erfahrungen mit Fertigkeiten oder Verfahren zu sammeln, die sonst schwierig wären, ohne die Patienten potenziell zu gefährden.

Wenn er von standardisierten Patienten getragen wird, simuliert der Bionic Hybrid Auscultation Simulator (BHS)-Anzug physiologische Bedingungen, um Diagnose- und Blutdruckmessfähigkeiten zu testen. Mit seiner drahtlosen Steuerung reagiert die einfach zu bedienende Software in Echtzeit auf Diagnose und Behandlung und gibt Studenten und Ausbildern direktes Feedback.

Das BHS von Cardionics verfügt über eine innovative Blutdrucksimulation an den Karotis- und Radialispulsstellen, Fünf-Draht-EKG-Anschlüsse und Ohrhörer zum Empfang von Hinweisen des Ausbilders. Die Blutdrucksimulation des BHS simuliert ein manuelles Sphygmomanometer und hilft den Kursteilnehmern beim Erlernen einer zuverlässigen Blutdruckmessung. Durch den Einsatz des SimScope®-Stethoskops können die Studenten die fünf Korotkoff-Phasen hören, die beim Blutdruckmessen ihrer zukünftigen Patienten zu hören sind.

Der BHS kann sowohl von standardisierten Patienten als auch von Manikins getragen werden, und die Ausbilder können die Anzugsszenarien leicht drahtlos an viele Bedingungen anpassen, was ihn zu einem vielseitigen und wertvollen Werkzeug in der klinischen Ausbildung macht.

Referenzen:

1.          Abas T, Juma FZ. Benefits of simulation training in medical education. Adv Med Educ Pract. 2016;7:399-400. Published 2016 Jul 18. doi:10.2147/AMEP.S110386
2.          Taler SJ. Initial Treatment of Hypertension. New England Journal of Medicine. 2018;378(7):636-644. doi:10.1056/nejmcp1613481
3.          Whelton PK, Carey RM, Aronow WS, et al. 2017 ACC/AHA/AAPA/ABC/ACPM/AGS/APhA/ASH/ASPC/NMA/PCNA Guideline for the Prevention, Detection, Evaluation, and Management of High Blood Pressure in Adults: A Report of the American College of Cardiology/American Heart Association Task Force on Clinical Practice Guidelines [published correction appears in Hypertension. 2018 Jun;71(6):e140-e144]. Hypertension. 2018;71(6):e13-e115. doi:10.1161/HYP.0000000000000065
3B_Scientific_21-03_Banner_IWD2021_OVERVIEWSMALL.jpg
20-12_Banner_1022952_Nikki_OVERVIEWSMALL.jpg