Kostenloser Versand schon ab 200,00 €

Über 3B Scientific

Geben Sie nie auf, wenn es um Ihre Gesundheit geht - gehen Sie zum Arzt!

3B Scientific GmbH

Eine kürzlich von der Cleveland Clinic durchgeführte Studie hat gezeigt, dass 65 % der Männer im Alter zwischen 35 und 54 Jahren die Angewohnheit haben, den Arzt zu "meiden". Selbst wenn sie einen Arzt aufsuchen, halten sie aus Angst vor einer gefürchteten Diagnose Informationen zurück. Deshalb ist es wichtig, dass wir in diesem November das Bewusstsein für die Früherkennung und die Bedeutung regelmäßiger Arztbesuche und Routineuntersuchungen schärfen.

Im Rahmen der Movember-Initiativen hatten wir bereits über Prostatakrebs und seine Früherkennung gesprochen, und nun wollen wir einen Blick auf die Risikofaktoren, Symptome und die Erkennung von Hodenkrebs werfen.

Was ist Hodenkrebs?

Hodenkrebs entsteht in den Hoden von Jungen und jungen Männern. Obwohl es sich um eine seltenere ¬Form von ¬Krebs handelt, nimmt die Zahl der Erkrankungen zu. Der positive Aspekt ist, dass -Hodenkrebs, wenn er ¬früh erkannt wird, gut ¬behandelt werden kann.

Risikofaktor für Hodenkrebs

Der häufigste Risikofaktor für Hodenkrebs ist ein Hodenhochstand (Kryptorchismus). Den Angaben zufolge werden etwa 3 bis 5 % der Jungen mit Hoden im Bauchraum geboren. Bei einigen Jungen wandern sie im Laufe des ersten Lebensjahres in den Hodensack, während bei anderen die Hoden nicht absteigen und einen chirurgischen Eingriff erfordern.

Symptome

Auch wenn manche Männer keine Symptome verspüren, gibt es doch einige Anzeichen, auf die man achten sollte, um einen Arzt aufzusuchen:
  • Ein Klumpen oder eine Schwellung im Hoden
  • Brustwachstum und/oder Wundsein
  • Frühe Pubertät
  • Fortgeschrittene ¬Symptome wie Rückenschmerzen, Brustschmerzen, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Verwirrung

Abgesehen davon sollten Sie immer sofort zum Arzt gehen, wenn Sie etwas Abnormales oder Ungewöhnliches feststellen.

Erkennung von Hodenkrebs

Die körperliche Untersuchung durch den Hausarzt im Rahmen der jährlichen Kontrolluntersuchung ist die häufigste Methode zur Erkennung von Hodenkrebs.Abgesehen davon können Ultraschall, Bluttests und eine Hodenentfernung die Diagnose bestätigen.

Auch die Selbstuntersuchung ist wichtig, um Veränderungen an Ihrem Körper zu beobachten und den Krebs frühestmöglich zu erkennen.

Um Schüler über Hodenkrebs aufzuklären, sehen Sie sich unser Anatomiemodell - männliches Becken mit Hoden - an.
3B_Scientific_21-11_Banner_TruCorp_OVERVIEWSMALL.jpg
3B_Scientific_21-08_Banner_Webinar_Nikki_OVERVIEWSMALL.jpg