3B Scientific® bietet Ihnen eine groβe Auswahl hochwertigster SEIRIN Akupunkturnadeln, verschiedenster AkupunkturmodelleSchröpfglaser3B LaserakupunkturKinesiologie Tapes und Akupunktur Bücher rund um das Thema Akupunktur. Die Marke SEIRIN steht für GMP - "Good Manufacturing Practice". Dadurch werden von Anfang an die allerhöchsten Maßstäbe an die Qualität der Produktion im japanischen Shimizu angelegt. SEIRIN Akupunkturnadeln sind sehr handlich, besonders scharf und an der Spitze hauchdünn punktuell mit Silikon beschichtet. Dadurch wird das schnelle und problemlose Einstechen ermöglicht und bestimmte Nadeltechniken (z.B.Very point) erleichtert.

Die Akupunktur ist ein Verfahren, in dem Akupunkturnadeln an bestimmten Punkten des Körpers eingesetzt und bewegt werden um Schmerzen zu lindern und therapeutisch zu wirken. Die Anwendung der Akupunkturnadel kann in China bis in die Steinzeit zurückverfolgt werden. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sieht den Körper als ein Ganzes an, das aus mehreren sogenannten Funktionssystemen besteht, die als Zang-Fu bezeichnet werden. Die Namensgebung der Systeme richtet sich nach den betreffenden Organen, obwohl diese nicht direkt miteinander in Zusammenhang stehen. Es wird für jeden Patienten individuell entschieden welche Punkte behandelt werden.
 
Die Akupunktur als Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin geht davon aus, dass Energie in Leitbahnen (Meridianen) durch den Körper fließt. Diese Energie, chinesisch Qi (gesprochen: Tschi), trifft an über 700 Punkten an die Hautoberfläche. Bei Gesundheit fließt das Qi in Harmonie, bei Krankheiten besteht eine energetische Störung, zu deren Harmonisierung Akupunktur eingesetzt wird: bei Fülle wird abgeleitet, bei Schwäche aufgefüllt und Blockaden werden gelöst, um ein ungestörtes Fließen wieder herzustellen.

In der Regel werden zwei Akupunkturbehandlungen pro Woche in Serien von 10-15 Behandlungen durchgeführt. Dann wird meist eine Pause von zwei bis drei Wochen eingelegt. Wenn der Therapie verlauf es erforderlich macht, sind weitere Behandlungsserien erforderlich. Drei bis vier Monate nach Abschluss der Behandlung sind zur Auffrischung zwei bis vier Akupunktursitzungen zu empfehlen, die zur Stabilisierung des Heilerfolges beitragen. Bei erneutem Auftreten der Erkrankung nach Monaten oder Jahren, z.B. bei Migräne, sollte frühzeitig mit einer erneuten Akupunkturserie begonnen werden. Diese ist meistens deutlich kürzer als die erste.

Private Krankenkassen übernehmen oftmals die kompletten Kosten von Akupunkturbehandlungen mit den verschiedensten Indikationen, speziell bei chronischen Schmerzen. Die gesetzlichen Kassen übernehmen nur die Kosten für Kniebeschwerden und Rückenbeschwerden. Bitte informieren Sie sich ber den aktuellen Stand der Kostenerstattung direkt bei Ihrer Krankenkasse.
 
Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht von 80 Krankheitsbildern aus, bei denen die Akupunktur helfen kann. Die häufigsten sind:
  • Rückenschmerzen
  • Halswirbelsäule-Beschwerden
  • Gelenkschmerzen
  • Rheumatische Beschwerden
  • Allergien
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Zahn/Kiefergelenkschmerzen
  • Suchterkrankungen
  • Bronchitis
  • Verdauungsstörungen
  • Menstruationsschmerzen
  • Geburtsvorbereitung
  • Schwindelgefühl
  • Schlafstörungen
  • Hauterkrankungen